Scultetus , Bartholomeus

Angaben zum Kupferstecher / Verleger:

BARTHOLOMEUS SCULTETUS (=SCHULTZ)
( Geb. 13. 5.1540 in Görlitz ; Gest. 21.6.1614 in Görlitz) war
Arithmetiklehrer, Bürgermeister zu Görlitz.

Bartholomeus Schultz, ein Bauernsohn, besuchte zunächst das Gymnasium seiner Heimatstadt und ab 1559 die Universität Leipzig, wo er Rechtswissenschaft und Mathematik belegte. Schon 1562 wurde er dortselbst auf den mathematischen Lehrstuhl berufen.

1568 hatte er für den Kurfürsten August von Sachsen eine Karte der Markgrafschaft Meißen und der Lausitz fertiggestellt, die ein Jahr später im Druck erschien (Holzschnitt, 29X38,4 cm). Ortelius nahm die Karte 1573 in sein »Theatrum« auf, ebenfalls de Jode in sein »Speculum Orbis Terrarum« (1578 und 1593) und M. Quad (1592) in seine »Descriptio Europae«. 14 Jahre lang war er dann als Arithmetiklehrer an seiner alten Schule und als Stadtrat von Görlitz tätig.

Im Auftrage der Landstände lieferte er 1593 eine Karte der Ober- und Niederlausitz. Sie ist in zahlreiche Atlanten des 17. Jahrhunderts eingegangen. Schultz war mehrmals Bürgermeister seines Wohnortes und wurde in Anerkennung seiner Leistungen in den Adelsstand erhoben.

(Hans Harms)