Tilemann Stella

Angaben zum Kupferstecher / Verleger:

Tilemann Stella (eigentlich Tilemann Stoltz; * 1525 in Siegen; † 1589 in Wittenberg)

war ein deutscher Renaissance-Gelehrter. Er betätigte sich unter anderem als Bibliothekar, Mathematiker, Geometer, Kartograf und Astronom.

Stella studierte in Wittenberg, Marburg und Köln und erschloss sich das dort gelehrte empirischen Wissenschaftsverständnis.

Als Kartograf ist Stella vor allem für die 1560 veröffentlichte Übersichtskarte von Deutschland bekannt. Daneben führte er in verschiedenen Staaten Landesaufnahmen durch, so ab 1552 in Mecklenburg, 1557–1560 in der Grafschaft Mansfeld und 1563/64 im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken. Überliefert ist außerdem die Beteiligung an Atlaswerken und eine Karte des biblischen Palästinas.

Die Anlage von Wasserstraßen prägte neben der Kartografie das Berufsleben Stellas wesentlich, ab 1565 leitet er für zwei etwa Jahrzehnte die Anlage eines Kanals zwischen Elde und Elbe und des heutigen Störkanals.

(Wikipedia)