Georg Matthäus Vischer (* 22. 4. 1628 Wenns ( Tirol ) +  13. 12. 1696 Linz ( Oberösterreich )

 

Angaben zum Kupferstecher / Verleger:

Vischer, Georg Matthäus (* 22. 4. 1628 Wenns ( Tirol ), +  13. 12. 1696 Linz ( Oberösterreich )), Topograph, Geistlicher. Pfarrer in Leonstein ( Oberösterreich ) und Wien.

Schuf im Auftrag der Stände Kartenwerke und zeichnete dafür über 1000 Ansichten von Städten, Burgen, Schlössern und Klöstern in Niederösterreich , Oberösterreich , der Steiermark , Mähren und Ungarn; vielfach deren älteste bildliche Darstellung.

Werke: Topographie von Niederösterreich , aufgenommen 1670/71, 507 Kupferstiche, 1672; Topographie von Oberösterreich , aufgenommen 1667/68, 222 Kupferstiche, 1669-74; Topographie der Steiermark , aufgenommen ab 1673, vermutlich 500 Kupferstiche, bis 1696. - Weitere Arbeiten: Herrschaft Salzburg , 1662; Karte von Niederösterreich , 1670; Abriß der Wieselburger Gespannschaft, 1672; Große Ansicht von Stift Admont, 1674; Ansicht von Wien, 1675; Langansicht von Graz, 1675; Grenze zwischen Steiermark und Salzburg bei Mandling, 1677; Karte der Steiermark , aufgenommen 1673-75, Kupferstich 1678; Landgericht Stift Kremsmünster, 1678; 4 Viertelkarten von Niederösterreich (erarbeitet 1669/70, Neudruck 1695-97).

Literatur: A. L. Schuller, in: G. M. Vischer , Topographia archiducatus Austriae inferioris modernae, Neuausgabe, 1976.