Landkarte vergrößern

Vorderseite

Rückseite

Angaben zur Landkarte im Überblick:

Verleger / Kupferstecher: Münster, Sebastian *1488-1552* ; Heinrich Petri

Erschienen: [Basel]: [Heinrich Petri], [1598]

Anmerkungen : Original Holzschnitt

Größe der Abbildung : 1 Kt. ; 16 X 19 cm

Größe des Blattes: 21 x 32,8 cm

Zustand : gut

Original Holzschnitt nach Claudius Ptolemaeus aus der “Cosmographey, das ist Beschreibung Aller Laender, Herrschafften und fuernemesten Stetten des gantzen Erdbodens“ von Sebastian Münster, verlegt bei Heinrich Petri (1540-1552).

Die Karte zeigt Asien zwischen Schwarzem Meer, Kaspischem Meer, Arabischer Halbinsel und Indischem Ozean.

Vgl.

Hantzsch, Viktor: Sebastian Münster – Leben, Werk, wissenschaftliche Bedeutung . Leipzig 1898 PDF
Stadt Ingelheim (Hrg.): Sebastian Münster. Katalog zur Ausstellung aus Anlaß des 500. Geburtstages am 20. Januar 1988 im Museum – Altes Rathaus Ingelheim am Rhein.
Karol Buczek, Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte der „Kosmographie“ von Sebastian Münster; In: Imago Mundi, Vol. 1. (1935), pp. 35-40
Harold L. Ruland, A Survey of the Double-Page Maps in Thirty-Five Editions of the „Comographia Universalis“ 1544-1628 of Sebastian Münster and in His Editions of Ptolemy’s „Geographia“ 1540-1552, Imago Mundi, Vol. 16. (1962), pp. 84-97

Hier eine Übersicht über die Ausgaben der Cosmographia von Sebastian Münster 1544 – 1628: Zur Übersicht

Liste der Ortsnamen:

AethiopiaÄthiopien
Alexandria Alexandria in Arachosien (Alexandropolis) = Kandahar
Arabia DesertaArabia Deserta war eine von drei Regionen, in die die Römer die Arabische Halbinsel teilten: Arabia Deserta (oder Arabia Magna), Arabia Felix und Arabia Petraea.
Arabia FelixArabia Felix war der lateinische Name, der früher für die südliche Arabische Halbinsel verwendet wurde, ein Gebiet, das sich in etwa mit jenem der heutigen Staaten Jemen, Oman und der Vereinigten Arabischen Emirate sowie eines Teils Saudi-Arabiens deckt.
Arabia Petrea… war eine Provinz des Römischen Reiches
ArachosiaArachosien war ein historisches Gebiet und eine Provinz im Südosten des antiken Perserreichs und anderer antiker Reiche
ArbelaStadt im östlichen Assyrien, das heutige Erbil, Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan (Irak)
AriaHistorische Region im westlichen Afghanistan
Armania maiorGroßarmenien
AssyriaDas Assyrische Reich war ein Staat des sogenannten Alten Orients
CappadociaKappadokien
CarmaniaKarmanien ist eine antike Landschaft im Süden des heutigen Iran.
CiliciaKilikien ist eine antike Landschaft im Südosten Kleinasiens.
CyropolCyrus (antike Stadt)
DrangianaDrangiana war eine der „oberen“ Satrapien des Seleukidenreichs und gehört heute zu den Ländern Afghanistan, Pakistan und Iran. Kerngebiet waren der Hamun-See und der Helmandfluss.
Eactriana 
EgbatanaEkbatana war die Hauptstadt des Mederreichs, heute: Hamadan
HyrcaniaHeute: Iran und Turkmenistan
Iaxartus fl.Syrdarja
Maeotis palisAsowsches Meer
Mare HyrcanumKaspisches Meer
Mare Mediter.Mittelmeer
Mare RubrumRotes Meer
MargianaKönigreich der Bronzezeit in Turkmenistan
MediaMederereich
MesopotamiaMesopotamien
Montana Arabiae 
OcelisHafenstadt am Roten Meer
Oxus fl.Amudarja
Paroponisus Hindukusch
ParthiaHistorische Region im Iran
Pelagus IndicumIndischer Ozean
PersipolDie altpersische Residenzstadt Persepolis war eine der Hauptstädte des antiken Perserreichs
Pontus EuxinusSchwarzes Meer
Portae CaspiaeKaspische Tore
Rha flWolga
Scythia intra ImaumSkythien
Sinus PersicusPersischer Golf
SogdianaIn der Antike Bezeichnung für die Landschaft im westlichen Zentralasien zwischen dem Oberlauf von Oxus (Amudarja) und Jaxartes (Syrdarja)
SusaAntike Stadt im Südwesten des heutigen Iran
SusianaSusiana bezeichnete in der Antike einen Teil Persiens
SyriaSyrien
Thurifera RegioDie regio turifera liegt in Hadramaut. Im Wesentlichen ist es das Bergland von Dofar im Osten der Republik Jemen und wird im Süden durch den Golf von Aden, im Osten durch Oman und im Norden durch die Wüste Rub al-Chali begrenzt.
Tropicus CancriWendekreis des Krebses