Landkarte vergrößern

Ausschnitt Westen

Ausschnitt Osten

Titel

Stadtansicht Lüttich

Angaben zur Landkarte im Überblick:

Verleger / Kupferstecher: Homann, Johann Baptist

Maßstab : [Ca. 1:840.000]

Erschienen: Norimbergae//Nürnberg//, s.a. [ab 1702]

Anmerkungen : Original Kupferstich

Größe der Abbildung : 56 x 48 cm

Größe des Blattes: 64 x 57 cm

Zustand: gut und dekorativ (Mittelfalz hinterlegt)

Original Kupferstich von Johann Baptist Homann um 1702.

Zur Datierung der Karte vgl. Sandler, S. 58 Nr.29 und Diefenbacher, S. 261.

Die dekorative Landkarte in altem Grenz- und Flächenkolorit zeigt Belgien, Luxemburg, die südlichen Niederlande und angrenzende Gebiete. Das Gebiet wird begrenzt durch Rouen (W), Calais (NW), Rotterdam (N), Bonn / Saarbrücken (O) und Paris (S). Im Zentrum Charleroi / Namur. Auf der Karte zahlreiche Städte – vom Verlag aus – farbig gekennzeichnet ( = Darstellung der Besetzung durch englische, französische u.a. Truppen ).

Oben links eine dekorative, kolorierte Titelkartusche mit Flußgottheiten und Krieger “ Arena Martis in Belgico, Qua Provinciae X Catholicae Inferioris Germaniae Cum vicinis Episcopatibus, Coloniensi et Leodiensi aliisque finitimis Regionibus : Cum Privilegio Sac. Caes. Mai. / novißime proponuntur â Io. Baptista Homanno „.

Darunter Meilenanzeiger (Milliaria Germanica Communia, Milliaria Gallica Communia).

In der rechten unteren Ecke eine kolorierte, von zwei Löwen geschützte Stadtansicht von Lüttich (Bildgröße 8,5 x 3,5 cm).

Ohne Druckprivileg, das kaiserliche Druckprivileg erhielt der Verlag Homann erstmals am 14. Juni 1729.

Zum Druckprivileg vgl. Diefenbacher, S. 261.

Vgl.

SANDLER, C., Johann Baptista Homann, die Homännischen Erben, Matthaeus Seutter und ihre Landkarten. Beiträge zur Geschichte der Kartographie, S. 58 Nr.29

Markus Heinz, A Research Paper on the Copper-Plates of the Maps of J. B. Homann’s First World Atlas (1707) and a Method for Identifying Different Copper-Plates of Identical-Looking Maps. In: Imago Mundi, Vol. 45. (1993), pp. 45-58

Markus Heinz, A Programme for Map Publishing: The Homann Firm in the Eighteenth Century. In: Imago Mundi, Vol. 49. (1997), pp. 104-115.

Diefenbacher / Heinz / Bach/ Bach-Damaskinos (Hrsg.), „auserlesene und allerneueste Landkarten“. Der Verlag Homann in Nürnberg 1702-1848. Stadtarchiv Nürnberg. Stadtmuseum Fembohaus. Nürnberg 2002.