Landkarte vergrößern

Rückseite

Angaben zur Landkarte im Überblick:

Verleger / Kupferstecher: Münster, Sebastian *1488-1552* ; Heinrich Petri

Maßstab : [Ca. 1:10.600.000]

Erschienen: [Basel]: [Heinrich Petri], [1540]

Anmerkungen : Original Holzschnitt

Größe der Abbildung : 1 Kt. in Trapezform: Kupferstich. ; 33 x 25 cm

Größe des Blattes: 38,5 x 31 cm

Zustand : sehr gut

Original Holzschnitt nach Claudius Ptolemaeus aus der “ Geographiae Claudii Ptolemaei Alexandrini “ von Sebastian Münster, verlegt bei Heinrich Petri (1540-1552).

Zur Datierung vgl. Ruland S.97 f. (Tabelle am Ende der Abhandlung). Hantzsch LI.

Die Karte zeigt das heutige Pakistan, den Osten Irans und Afghanistans sowie das westliche Indien. Der untere Kartenteil wird durch das Mündungsgebiet des Indus ausgefüllt.

Der Kopftitel über der Abbildung „Tabula Asiae IX “ .

Unten rechts Legende zu den Provinzen / Volksstämmen : Aria, Paropanisadum, Drangiana, Arachosia und Gedrosia.

Auf der Rückseite weiterer erläuternder Text zu den Provinzen / Volksstämmen.

Vgl.

Hantzsch, Viktor: Sebastian Münster – Leben, Werk, wissenschaftliche Bedeutung . Leipzig 1898 PDF

Stadt Ingelheim (Hrg.): Sebastian Münster. Katalog zur Ausstellung aus Anlaß des 500. Geburtstages am 20. Januar 1988 im Museum – Altes Rathaus Ingelheim am Rhein.

Karol Buczek, Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte der „Kosmographie“ von Sebastian Münster; In: Imago Mundi, Vol. 1. (1935), pp. 35-40

Harold L. Ruland, A Survey of the Double-Page Maps in Thirty-Five Editions of the „Comographia Universalis“ 1544-1628 of Sebastian Münster and in His Editions of Ptolemy’s „Geographia“ 1540-1552, Imago Mundi, Vol. 16. (1962), pp. 84-97.

Eine vollständige Liste der Ptolemaeus-Ausgaben enthält:

– Moreland, Carl; Bannister, David: Antique Maps, Phaidon Inc Ltd, 1993, Appendix A

– Tooley, R. V.: MAPS AND MAP-MAKERS, Batsford, 1987 , S. 6-8

– siehe auch: Bagrow , Leo, und R. A. Skelton: Meister der Kartographie , S. 518

Eine vollständige Ausgabe (1552) der Cosmographie von Sebastian Münster findet man bei der Biblioteca Nacional Digital (Portugal) im JPG- und PDF-Format